Anlagen mit Deckenlaufschienen

Freistehend – Deckenlaufschienen

Gemäldedepotanlagen für normale Anforderungen werden meist mit C-förmiger Stahllaufschiene ausgerüstet. Robuste Rollapparate mit je vier kugelgelagerten Stahlrollen laufen bei dieser Variante in einer verzinkten Stahl- oder Aluminiumschiene. Je nach Anforderung hinsichtlich der Tragkraft stehen verschiedene Modelle zur Verfügung.

Abgehängt – Deckenlaufschienen

Diese Gemäldedepotanlagen wurden mittels Stahlträger von der Decke abgehängt. Dies ist vor allem dann erforderlich, wenn die Gebäudetechnik eine direkte Montage der Laufschienen an der Decke nicht gestattet. Selbstverständlich können alle Depotwände gegen das Eindringen von Staub geschützt werden – eine dreiseitige Blechverkleidung bietet optimalen Schutz. Auf Wunsch können die einzelnen Auszüge zudem mit einem Verschlusssystem vor unbefugtem Zugriff gesichert werden.

Direkt montiert – Deckenlaufschienen

Eine Gemäldedepotanlage direkt an der Decke zu montieren, stellt die kostengünstigste Anlagelösung dar. Voraussetzung hierfür ist, dass keine Lüftungs- und Stromleitungen im Wege sind. Bei Neubauten können die Stahlprofile für die Aufnahme der Schienenhalterungen schon während des Deckenbaus einbetoniert werden, auf diese Weise lassen sich die Montagekosten auf ein Minimum reduzieren.

Erklärung Pictogramme

Befestigungsarten

freistehend-deckenlaufschienen.jpg

Freistehend – Deckenlaufschienen

abgehaengt-deckenlaufschienen.jpg

Abgehängt – Deckenlaufschienen

direkt-deckenlaufschienen.jpg

Direkt – Deckenlaufschienen


Die Laufschienen können aus Stahl (Modell M-30 / M-40 / M-50) oder Aluminium (DL-100) gefertigt werden. Die passende Ausführung der Laufschienen wird von der Grösse der Schiebewand und der gewünschten Traglast bestimmt. Die robusten Rollapparate sind mit Stahl- oder Kunststoffummantelung erhältlich, wobei Laufschienen mit einer Kunststoffummantelung jedoch eine um 20 bis 30 % reduzierte Tragkraft haben. Bei grösseren Schiebewänden können auch 3 oder 4 Rollapparate pro Schiebewand eingesetzt werden.

 

deckenlaufschiene-m30.jpg

Deckenlaufschiene M-30

deckenlaufschiene-m40.jpg

Deckenlaufschiene M-40

deckenlaufschiene-m50.jpg

Deckenlaufschiene M-50

deckenlauf-DL100.jpg

Deckenlaufschiene DL-100


Führungen und Stopper für die Schiebewände sind kleine aber wichtige Details, damit die Wände sicher ein- und ausgefahren werden können. Die mitlaufenden und doppelt gefederten Bodenrollen gewährleisten eine exakte Führung der Schiebewände.

 

bodenrollen-TypA.jpg

Bodenrolle Typ A, 2 Federn

bodenrollen-TypB.jpg

Bodenrolle Typ B, 1 Feder

Schiebewand-feststeller.jpg

Schiebewand Feststeller

bodenfuehrung-TypA.jpg

Bodenführung Typ A

bodenfuehrung-TypB.jpg

Bodenführung Typ B


bodenfuehrung-TypC.jpg

Bodenführung Typ C

schienenstopper.jpg

Schienenstopper

gummipuffer1.jpg

Gummipuffer

federstopper1.jpg

Federstopper


Typ GEM-1 / GEM-2

Die Gittermatten werden nicht angenietet, sondern vollflächig mit dem Elementrahmen verschweisst, um die bestmögliche Stabilität der Schiebewände zu gewährleisten. Zudem sorgt eine hochwertige Pulverbeschichtung für den langfristigen Schutz der Gemälde-depotanlage. Die Gitterelemente sind mit doppelseitiger oder einseitiger Gitterbeplankung erhältlich.


Ecke-einfach-vollmaterial.png

GEM-2

Ecke-doppel-vollmaterial.png

GEM-1 (2 pc.)


2 und 3-teilige Anlagen

Die Gemäldedepotanlage kann auch als dreiteilige Ausführung geplant werden. Bei gleichem Platzbedarf kann so die Lagerkapazität um 33 Prozent erweitert werden, wobei die Mehrkosten proportional geringer ausfallen.

 

2-seitige-Anlage.png

2-teilige Anlage

3-seitige-Anlage.png

3-teilige Anlage


Wir produzieren unsere standardisierten Gitterelemente mit modernsten Produktionsanlagen. Die Schiebewände werden aus Gitterelementen in drei verschiedenen Breiten zusammengestellt, wobei jedes Element in vier Standardhöhen verfügbar ist. Wir können die Schiebewandhöhe aber auch nach Ihren individuellen Vorgaben bemessen.
 

tabelle-standardgroessen.png

Tragkräft von Schiebewänden

tragkrafttabelle.png