Städel Museum Frankfurt

Lineargeführtes System

Der von Schneider + Schumacher entworfene unterirdische Erweiterungsbau des Städel Museums wurde 2012 eröffnet und gleich mit der Auszeichnung „Museum des Jahres“ gewürdigt. Der Neubau unterhalb des Städelgartens besticht vor allem durch seine 195 Oberlichter, die versorgen die Ausstellung mit Tageslicht. Die Kern Studer AG hat die Gemälde-Depotanlage für das Lager im Untergeschoss geliefert. Um die hohen Qualitätsansprüche zu erfüllen, haben wir hier unser hochwertiges lineargeführtes System verwendet. Die Gitterauszüge sind dem Grundriss angepasst und mit verschiedenen Längen konzipiert.

Baujahr: 2011
System: L-40
Anzahl Gitterauszüge: 61 Stück
Gitterhöhe: 4000 mm
Gitterlänge: 3100 - 5100 mm
Hängefläche: 1854 m2

 

Foto © Städel Museum, Norbert Miguletz