Kunstmuseum Solothurn

Deckenlaufende Aluminiumschienen

Aus Platzmangel und wegen klimatischen Mängeln des bestehenden Depots hat das Stadtbauamt Solothurn einen Neubau geplant. Das bestehende Kunstmuseum wurde 2016 mit dem neuen Kulturgüterschutzraum erweitert. Dieser erfüllt alle konservatorischen Auflagen und befindet sich gleich neben dem Hauptbau. Die Kern Studer AG hat die Gemälde-Depotanlage für das Lager im Untergeschoss geliefert. Der Architekt legte grossen Wert auf das Erscheinungsbild, deshalb haben wir das deckenlaufende System mit den hochwertigen Aluminiumschienen verwendet.

Baujahr: 2016
System: DL-120
Anzahl Gitterauszüge: 200 Stück
Gitterhöhe:  2440 mm
Gitterlänge:  4335 mm
Hängefläche: 4230 m2